The Tretch – Eine Gaukelei mit humorlosen Mächten

Cho_1

Veröffentlicht am 01.06.2015
Aktualisiert am 09.03.2018

Eine Gaukelei mit humorlosen Mächten in einer Geschichte über Zufall und Manipulation. Mittendrin der Glücksritter Garmont Ix. Nach einem Gefängnisaufenthalt gerät er in eine Situation, die sein rational geprägtes Weltbild ins Wanken bringt. Mit der verschobenen Wahrnehmung eines Savants löst er ein durch einen vermeintlichen Betrug überlagertes Rätsel – und erkennt zu spät, in welch tödlicher Gefahr er sich befindet …

Texte & Bildmaterialien
Copyright © 2015
Asteopteryx Verlag & Agentur
Gerhard Schmalz
Hoppenriedweg 61
87700 Memmingen.
Alle Rechte vorbehalten.


Autor: Ritschie Kojote
Titel: The Tretch
Untertitel: Trete näher, es ist kürzer als du glaubst
Kurztext: Eine Gaukelei mit humorlosen Mächten
Sachgruppe: Belleristik
Literarische Gattung: Erzählende Literatur, Gegenwartsliteratur ab 1945

Tretch (Worterklärung):
Als Tretch bezeichnen Guyaner schwimmende Stahlplattformen, auf denen über ein Saugsystem goldhaltiges Sediment aus dem Fluss gefördert wird.
Tretch ist auch die Bezeichnung für eine coole und gleichzeitig gefährliche Begebenheit.

 

[ → Prolog: Horror Vacui  … wird bearbeitet …]